Zeremonie

Ausgangspunkt für die Seebestattung Abschied am Meer mit der MS "Nordfriesland" ist die Nordseeinsel Pellworm inmitten der nordfriesischen Insel- und Halligwelt.

Einige Minuten vor Abfahrt versammeln sich die Trauergäste am Pellwormer Hafen.
Wenn die MS" Nordfriesland" mit Halbmast-Beflaggung ablegt und in ruhigem Tempo für etwa eine Stunde auf die Nordsee hinausfährt, ist Raum für Stille und Gedanken.

An der Zielposition wird das Schiff gestoppt.
Nach der Ansprache des Trauerredners begeben sich Trauernde gemeinsam mit der Besatzung und Urne auf das Achterdeck für die letzten Abschiedsworte und die Übergabe der Urne ans Meer.
Nach Seemannsbrauch verkünden 8 Glockenschläge oder ein langer Ton vom Schiffshorn das Ende der Seewache - im übertragenen Sinn auch das Ende der Wache auf dieser Welt.

Als letzte Ehre umkreist die MS "Nordfriesland" dreimal die Beisetzungsstelle, bevor sie sich unter voll gehisster Flagge auf den Rückweg macht.
Gern bieten wir Ihnen dabei einen stärkenden Imbiss an Bord.

Die Dauer der Zeremonie beträgt etwa zwei bis drei Stunden. Wenn Sie vom Festland am Bestattungstag auf die Insel Pellworm übersetzen, erreichen Sie am selben Tag bequem wieder eine Fähre zurück zum Festland.

 

 

Wir gehen an Bord...
Wir gehen an Bord....
Die Urne...
Die Urne....
Ein letzter Gruß...
Ein letzter Gruß....
Die letzte Wache...
Die letzte Wache...
Abschied für immer...
Abschied für immer...
An Bord des Schiffes
An Bord des Schiffes
Das Schiff im Seegebiet...
Das Schiff im Seegebiet....
Die Seebestattung...
Die Seebestattung....